Eisenbahner-Segel-Club-Kirchmöser e.V.

GODE WIND AHOI

Die 60er Jahre

Anfang der 60er Jahre waren die Bautätigkeiten im Wesentlichen abgeschlossen und das Segeln rückte weiter in den Vordergrund.

Neue Bootsanschaffungen belebten die Regattaaktivitäten. B. Erbs segelte auf der O-Jolle und J. Erbs, R. Höpfner und P. Differt auf den Finndingis.

Ein Transport- und Sicherungsboot wurde angeschafft. Mit dem Schlepper "Else" folgten Fahrten nach Semlin, Pritzerbe und in den Raum Werder/Potsdam.

Es wurde die "Teamregatta" auf unserem Seengebiet durchführt. Sie führte um alle Inseln und jede teilnehmende Segelsektion stellte ein Boot in jeder Bootsklasse. Diese Regatta entwickelte sich zu einem beliebten sportlichen Ereignis im Kreis Brandenburg.

Ein seglerischer Höhepunkt fand im Jahr 1965 auf dem Breitlingsee statt. Hier wurden die DDR-Meisterschaften ausgetragen. Beide Segelsektionen, Lok und Stahl, waren Organisationsstützpunkte.

Unter der Sektionsleitung von Günter Assel nahm die Qualität und Breite im Kinder- und Jugendsport zu. Neuanschaffungen, wie Optimisten, OK-Jollen und Kadetts, ermöglichten den Kindern den Segelsport. Ab 1967 wurden von der Sektion die ersten regulären Kinder- und Jugendfahrten organisiert.